Im Spannungsfeld der Debatten

Leipziger Volkszeitung vom 31.01.2019 / Kultur

Die Kunsthalle in Rostock nimmt sich seit Jahren auf vorbildliche Weise der Künstler an, die in der DDR gearbeitet haben. Hier gab es vielbeachtete Ausstellungen von Werner Tübke, Wolfgang Mattheuer oder Arno Rink. Derzeit haben die Ausstellungsmacher an der Küste einen Dialog-Parcours mit etwa 60 Gemälden des Hallensers Willi Sitte (1921-2013) mit rund 60 Plastiken des Berliners Fritz Cremer (1906-1993) zusammengestellt. Unter der Überschrift " Motiv Mensch" geben sie einen Überblick über das frühe Schaffen der beiden Künstler, die sich immer einer politisch bekennenden und ästhetisch figürlichen Kunst verpflichtet gefühlt haben. Gerade im Fall des besonders gerne mit dem Etikett ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Künstler, Kunstausstellung, Sitte, Willi, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Im Spannungsfeld der Debatten
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 31.01.2019
Wörter: 712
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING