Netzwerk an der Oder

Leipziger Volkszeitung vom 16.01.2019 / Kultur

1910 wollte es zwischen den Dresdner " Brücke" -Künstlern schon nicht mehr so recht funken; die Umzugspläne Richtung Berlin waren nicht nur eine Suche nach neuen Verwertungswegen, sondern sollten im Ablenkungsrausch der Großstadt wohl auch die zunehmenden inneren Spannungen paralysieren. In dieser kritischen Phase stieß noch einmal ein Malerkollege zum Verein, auf den sich die anderen gut und positiv verständigen konnten: der Schlesier Otto Mueller. " Schmal und aufrecht" , wie sich Erich Heckel später an ihn erinnerte, asketisch in der Erscheinung und auch ein wenig guruhaft - das passte ins Bild, wie ein rechter Künstler-Bohèmien daherzukommen habe; und Muellers ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Künstler, Kunstausstellung, Mueller, Otto, Berlin
Beitrag: Netzwerk an der Oder
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 16.01.2019
Wörter: 565
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING