Zweifel an Zahnspangen

Leipziger Volkszeitung vom 04.01.2019 / Menschen und Märkte

Fast jedes zweite Kind in Deutschland trägt eine Zahnspange, die Krankenkassen zahlen dafür jedes Jahr rund 1,1 Milliarden Euro - doch die Zweifel an ihrem medizinischen Nutzen wachsen. Nun liegt ein von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in Auftrag gegebenes Gutachten vor, das den medizinischen Nutzen für nicht ausreichend erforscht hält. Die Studien ließen " in Bezug auf die diagnostischen und therapeutischen kieferorthopädischen Maßnahmen keinen Rückschluss auf einen patientenrelevanten Nutzen zu" , heißt es in der Metastudie des Berliner IGES-Instituts. Nach ersten Reaktionen warnte das Gesundheitsministerium vor übereilten Schlüssen. Trotz des Ergebnisses zweifle man nicht an der Notwendigkeit kieferorthopädischer Leistungen, b ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Krankenversicherung, gesetzliche, Gesundheitswesen, Medizinische Dienste, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Zweifel an Zahnspangen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Menschen und Märkte
Datum: 04.01.2019
Wörter: 433
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING