Freiberg trotzt der Solarworld-Pleite und legt zu

Leipziger Volkszeitung vom 27.12.2017 / Sachsen und Mitteldeutschland

Die Pleite des Solartechnik-Unternehmens Solarworld im Mai versetzte der Silberstadt Freiberg vorübergehend einen Tiefschlag. "Für uns war Solarworld kritisch", gibt Oberbürgermeister Sven Krüger (SPD) rückblickend zu. "Es gab große Sorgen um die Arbeitsplätze. Es bestand ja die Gefahr der kompletten Schließung." Sieben Monate später hat sich die Aufregung gelegt. Mit stark abgespeckter Belegschaft und Alt-Eigentümer Frank Asbeck als neuem Investor arbeitet Solarworld wieder. "Wie man hört, gab es einen relativ erfolgreichen Neustart", sagt das Stadtoberhaupt. In der Bilanz ist er ganz zufrieden: Von einst 1200 Mitarbeitern im Freiberger Werk des Unternehmens sind dort noch ungefähr 300 beschäftigt. Bis auf rund ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Energie und Rohstoff, Stadt, Arbeit und Sozialstaat, SolarWorld Aktiengesellschaft
Beitrag: Freiberg trotzt der Solarworld-Pleite und legt zu
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Sachsen und Mitteldeutschland
Datum: 27.12.2017
Wörter: 520
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING