TSG-Chef Leipnitz: "Rathaus kommt seiner Sorgfaltspflicht nicht nach"

Leipziger Volkszeitung vom 01.12.2017 / Markkleeberg - Markranstädt - Zwenkau - Grosspösna

Im Sportpark "Camillo Ugi" brennt die Luft. Seit über drei Wochen wartet die TSG Markkleeberg, dass die Stadt endlich eine Lösung für ihre Sprungmatten findet. Wie berichtet, konnten die wegen der Baufälligkeit der Süßschen Villa bislang nicht winterfest eingelagert werden. "Nach Dauerregen am letzten Wochenende sind die Matten wie ein Schwamm vollgesogen. Wenn jetzt der Frost reinkommt, sind die nächstes Jahr hin", schimpfte TSG-Präsident Rainer Leipnitz Anfang der Woche nach einem Telefonat mit Thomas Wales, im Rathaus zuständig für Kitas, Schulen und Sport. Dann habe der Verein zwar neue Ständer und eine neue Plane für die Stabhochsprunganlage - beides hat ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Städtebau, Stadt
Beitrag: TSG-Chef Leipnitz: "Rathaus kommt seiner Sorgfaltspflicht nicht nach"
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Markkleeberg - Markranstädt - Zwenkau - Grosspösna
Datum: 01.12.2017
Wörter: 443
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING