Aufgespießt: Wie krank macht der Döner?

Leipziger Volkszeitung vom 01.12.2017 / Aus aller Welt

Aus einem Streit um Phosphat-Zusätze in tiefgefrorenen Lebensmitteln entwickelte sich am Donnerstag ein Krach um die Zukunft des Döner Kebab in Europa. Die gute Nachricht lautet: Der Drehspieß wird nicht abgeschafft - vorerst. Aber ob der Wortwitz über den Döner, der angeblich schöner macht, demnächst um die Anmerkung "und krank" ergänzt werden muss, ist noch nicht raus. Der Umweltausschuss des Europäischen Parlamentes hat jedenfalls erhebliche Zweifel. Denn tatsächlich enthalten die tiefgefrorenen Spieße, von denen jeden Tag rund 500 Tonnen in den EU-Mitgliedstaaten vertilgt werden, Phosphat, damit das Fleisch Wasser bindet und saftiger wird. Ohne diese Zusatzbehandlung würde der Döner beim ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft, Lebensmittel, Europäische Union
Beitrag: Aufgespießt: Wie krank macht der Döner?
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Aus aller Welt
Datum: 01.12.2017
Wörter: 489
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING