Verteidiger fordern Freispruch für Unister-Manager

Leipziger Volkszeitung vom 30.11.2017 / Wirtschaft

Es ist ein emotionaler Schlusspunkt des 40 Verhandlungstage dauernden Strafprozesses gegen zwei ehemalige Manager des früheren Leipziger Internetunternehmens Unister. Die beiden Angeklagten, der einstige Gesellschafter Daniel Kirchhof (40) und der Ex-Direktor der Flugsparte, Holger Friedrich (52), wandten sich in kurzen persönlichen Worten an die 15. Strafkammer. "Das Verfahren hat mich körperlich, gesundheitlich und finanziell belastet. Es war existenzgefährdend und ist auch noch nicht vorbei. Mein Lebenswerk ist zerstört", erklärte Kirchhof mit zittriger Stimme. Der vierfache Familienvater musste gerade sein Haus in Markkleeberg verkaufen, um Zinsen und Schulden zu begleichen. Friedrich war auch einen Tag nach dem Plädoyer der Staatsanwaltschaft noch ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität, Prozess, Unister GmbH, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Verteidiger fordern Freispruch für Unister-Manager
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 30.11.2017
Wörter: 534
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING