Markranstädt plant Breitbandausbau in Eigenregie

Leipziger Volkszeitung vom 30.11.2017 / Markkleeberg - Markranstädt - Zwenkau - Grosspösna

Beim Thema Breitbandausbau fährt die Stadt Markranstädt mehrgleisig, verfolgt auch immer noch den Aufbau eines Glasfasernetzes durch eine städtische Firma. Der Technische Ausschuss vergab am Montagabend dazu einen 50 000 Euro schweren Beratungs- und Planungsauftrag. Der wird zu hundert Prozent gefördert. Den Zuschlag für das Paket bekam nach einer Angebotsaufforderung an vier Betriebe jene Hamburger Consultingfirma, die bereits im Vorjahr den Stadträten ein kommunales Glasfasernetz schmackhaft gemacht hatte. Es habe im Ergebnis bisheriger Beratungen Einvernehmen bestanden, dieses Betreibermodell weiter zu verfolgen, so das Rathaus in seiner Begründung. Dadurch solle "ein flächendeckendes Glasfasernetz sowie Eigentum der Stadt an dem Glasfasernetz geschaffen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Verkabelung, Kommunalwesen, Telekommunikation, Stadt
Beitrag: Markranstädt plant Breitbandausbau in Eigenregie
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Markkleeberg - Markranstädt - Zwenkau - Grosspösna
Datum: 30.11.2017
Wörter: 395
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING