Der preußische Brasilianer

Leipziger Volkszeitung vom 30.11.2017 / Sport

Leipzig Brasilianische Fußballer geben den Ball nur im Notfall her, sind lauffaul, kommen immer zu spät aus dem Heimaturlaub, trinken eimerweise Caipirinha, sprechen nach zehn Jahren deutsche Bundesliga ein Deutsch, das die hohe Kunst der Weglassung auf ein neues Niveau hebt. Ein Beispiel aus Bremen: "Schuss, Tor, das Ailton!" Bernardo Fernandes da Silva ist 22, spielt seit Sommer 2016 für RB Leipzig. Der junge Mann ist Brasilianer und Gegenentwurf zu berühmt-berüchtigten Landsleuten. Immer pünktlich, beherrscht die altdeutsche Grätsche, schnell und ausdauernd, trinkt grünen Tee und spricht nahezu perfekt Deutsch. Neuerdings schießt der preußische Brasilianer auch noch Tore - siehe ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fußball, Sportler, Sachsen, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Der preußische Brasilianer
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Sport
Datum: 30.11.2017
Wörter: 592
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING