Performance in der Hinrichtungsstätte der DDR

Leipziger Volkszeitung vom 29.11.2017 / _Szene_ Leipzig

Es war die letzte öffentliche Hinrichtung in Leipzig, die die Schaubühne Lindenfels Ende August auf dem Marktplatz mit einer fiktionalen Live-Übertragung nachstellte: Auf den Tag genau 193 Jahre zuvor war hier Johann Christian Woyzeck enthauptet worden. Wenige Jahre später verfasste Georg Büchner sein berühmtes Drama "Woyzeck". Nun setzt sich das Team um den künstlerischen Schaubühne-Leiter René Reinhardt im Rahmen seines Büchner-Zyklus erneut mit der "Anatomie Woyzeck" auseinander. In Teil zwei der Reihe spürt das hauseigene Schau-Ensemble einer Zeit nach, in der Hinrichtungen nicht mehr als Spektakel inszeniert, sondern im Verborgenen ausgeführt wurden. Heute Abend wird die zentrale Hinrichtungsstätte der DDR ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kunst, SED-Unrecht, Theater, Schaubühne Lindenfels Aktiengesellschaft
Beitrag: Performance in der Hinrichtungsstätte der DDR
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: _Szene_ Leipzig
Datum: 29.11.2017
Wörter: 254
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING