Betrug bei Flugbuchungen? Staatsanwalt fordert Haft für Unister-Manager

Leipziger Volkszeitung vom 29.11.2017 / Wirtschaft

Der Prozess gegen zwei ehemalige Manager des inzwischen insolventen und in großen Teilen verkauften Leipziger Internetunternehmens Unister geht auf die Zielgerade. Nach 39 Verhandlungstagen und fünf Jahren Ermittlungen hat Staatsanwalt Dirk Reuter am Dienstag seinen gut zweistündigen Schlussvortrag gehalten. Der Anklagevertreter forderte für den früheren Finanzchef Daniel Kirchhof (40) eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren und zusätzlich eine Geldstrafe von 220 Tagessätzen à 70 Euro (15 400 Euro) wegen banden- und gewerbsmäßigen Betrugs, Steuerhinterziehung und unerlaubten Vertriebs von Versicherungen. Der ehemalige Chef der Flugportale, Holger Friedrich (52), soll dagegen hinter Gitter. Für ihn forderte Reuter eine Haftstrafe von zweieinhalb Jahren und ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Betrug, Prozess, Vertrieb, Dienstleistung
Beitrag: Betrug bei Flugbuchungen? Staatsanwalt fordert Haft für Unister-Manager
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 29.11.2017
Wörter: 530
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING