"Brimstone": Blutiges Psychodrama aus dem Wilden Westen

Leipziger Volkszeitung vom 29.11.2017 / Kultur

Also, von jenem Western-Roman "Brimstone", den Robert B. Parker (1932 - 2010) schrieb, hat der Mystery-Western-Thriller "Brimstone" nur ein dürres Skelett behalten. Dass die Gesetzesmänner Virgil Cole und Everett Hitch, die schon in "Appaloosa" (2008 verfilmt von Ed Harris) ritten, verschwunden sind, tat der Geschichte überhaupt nicht gut. Geblieben sind eine Prostituierte auf der Flucht und ein psychopathischer Reverent. Liz, die Ex-Hure, führt - unter falschem Namen - als Hebamme ein neues Leben mit einem verwitweten Farmer, als unversehens ein religiöser Eiferer mit Narbe quer überm linken Auge auftaucht. Als bei einer Geburt ein Baby unter den Händen von Liz ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität und Recht, Buchkritik, Filmkritik
Beitrag: "Brimstone": Blutiges Psychodrama aus dem Wilden Westen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 29.11.2017
Wörter: 278
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING