Kirche: Familien bedeutsam für alle Flüchtlinge

Leipziger Volkszeitung vom 27.11.2017 / Sachsen und Mitteldeutschland

Die Synode der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) ist am Wochenende in Erfurt mit der Verabschiedung des Haushaltes und der Forderung nach Familiennachzug für Flüchtlinge zu Ende gegangen. Außerdem beschloss das Kirchenparlament zum Ende seiner viertägigen Beratungen eine Umschreibung der EKM-Kirchenverfassung in eine geschlechtergerechte Sprache. Überschattet wurden die Beratungen von der am Mittwoch bekanntgegebenen Weigerung des Landeskirchenrates, die Amtszeit von Bischöfin Ilse Junkermann über das Jahr 2019 hinaus zu verlängern. Die Landesbischöfin habe, so ihr Stellvertreter, Regionalbischof Diethard Kamm, das Bischofsamt "in unserer noch jungen Kirche, gerade in der Phase des Zusammenwachsens sehr unterschiedlicher geistlicher und struktureller Traditionen" geprägt. Nun ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Asyl, Kirche und Staat, Ausländer, Kirche und Religion
Beitrag: Kirche: Familien bedeutsam für alle Flüchtlinge
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Sachsen und Mitteldeutschland
Datum: 27.11.2017
Wörter: 250
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING