Mobiles Labor für gefährliche Stoffe

Leipziger Volkszeitung vom 25.11.2017 / Sachsen und Mitteldeutschland

Sie kommen, wenn es ernst wird: Seit einem Jahr hat Leipzig eine Spezialtruppe, die zu Unfällen mit unbekannten radioaktiven, chemischen, nuklearen oder biologischen Substanzen gerufen wird. Die so genannte Analytische Task Force hilft den Feuerwehren dabei, "Stoffe auf ihre Gefährlichkeit zu analysieren", erklärt Brandrat Mathias Bessel. 30 Brandschützer sowie ein Chemiker der Universität Leipzig sind Teil der Einsatzgruppe, die die Einsatzkräfte im Katastrophenfall bei komplexen chemischen und nuklearen Lagen unterstützt. Dafür stehen den Spezialisten ein Einsatzleitwagen, zwei Erkundungskraftwagen sowie ein Gerätewagen zur Verfügung. Doch sie rücken auch dann an, wenn der Schaden nicht so groß ist. Zum Beispiel wenn sich ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Transport und Verkehr, Naturwissenschaft und Technik, Umwelt, Sachsen
Beitrag: Mobiles Labor für gefährliche Stoffe
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Sachsen und Mitteldeutschland
Datum: 25.11.2017
Wörter: 431
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING