Görlitz kämpft ums Überleben

Leipziger Volkszeitung vom 25.11.2017 / Blickpunkt

Matthias Schöneich hat für Pathos eigentlich nicht viel übrig. Außer wenn es um seine Stadt geht, um Görlitz. "Die Stadt ist im Aufblühen. Und jetzt wird dieses Pflänzchen zertreten", klagt er. Der Stiefel, der den Aufschwung einer gebeutelten Stadt an Deutschlands östlichstem Rand zertritt, gehört Schöneichs oberstem Boss. Siemens-Chef Joe Kaeser hält an den Plänen fest, das Turbinenwerk in Görlitz mit seinen 980 Mitarbeitern zu schließen. Seit Wochen protestieren die Siemens-Arbeiter dagegen, und Schöneich ist in vorderster Reihe dabei. Dabei ist er erst seit ein paar Wochen Gewerkschaftsmitglied. "Die Zeiten haben sich geändert", sagt er knapp. Ja, das haben sie. D ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Industrie, Unternehmensführung, Stadt, Arbeit und Sozialstaat
Beitrag: Görlitz kämpft ums Überleben
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Blickpunkt
Datum: 25.11.2017
Wörter: 1145
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING