Aus fürs Leipziger Karli-Beben

Leipziger Volkszeitung vom 25.11.2017 / LEIPZIG

Die Karli als offene Partymeile mit Live-Musik und zigtausenden Besuchern - darauf muss Leipzig im Jahr 2018 verzichten. Nach der Absage für das Karli-Beben im Herbst wird es auch im kommenden Jahr keine Neuauflage des Events mit zuletzt mehr als 20 000 Besuchern geben. Die Ansprüche der Stadt von Einfahrtsperren über Security seien nicht zu stemmen, so Mitorganisator und Volkshaus-Chef Andreas Bürger gegenüber der LVZ. "Wir haben uns auch gefragt, ob wir so eine Art Straßenfest überhaupt noch wollen", so Bürger weiter. Einfahrtsperren zur Partymeile, mehr Einsatzkräfte im Sanitätsdienst und vor allem deutlich mehr Security gehören zu den zentralen Punkten, d ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Verein, Bevölkerung und Ausländer, Innenpolitik und Staat
Beitrag: Aus fürs Leipziger Karli-Beben
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: LEIPZIG
Datum: 25.11.2017
Wörter: 510
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING