Streuner-Miezen müssen zum Doktor

Leipziger Volkszeitung vom 15.11.2017 / LEIPZIG

Keiner weiß, wie viele herrenlose Straßenkatzen im Leipziger Stadtgebiet leben. Nach Aussage von Katzenfreunden, die die wild lebenden Tiere regelmäßig füttern, sind es zu viele - und sie leiden erkennbar an Hunger und Krankheiten. Die Stadt will sich jetzt Gewissheit verschaffen und hat im Oktober ein Gemeinschaftsprojekt mit der Universität Leipzig gestartet. Ziel ist es, fundierte Informationen über Leipzigs Streunerkatzen und ihren Gesundheitszustand zu erhalten. Bei der Gelegenheit soll auch herausgefunden werden, wie hoch der Anteil kastrierter Tiere unter den Familienkatzen ist. Die Studie sei in Sachsen einmalig, so Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal. Bei der Stadt sind derzeit um die 22 ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Tier, Agrarwirtschaft, Stadt, Sachsen
Beitrag: Streuner-Miezen müssen zum Doktor
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: LEIPZIG
Datum: 15.11.2017
Wörter: 537
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING