Steuerflucht ins Paradies

Leipziger Volkszeitung vom 07.11.2017 / Blickpunkt

Am Tag nach dem Scoop ist den beteiligten Medien kaum ein Superlativ zu groß. Die "Steuertricks der Reichen" würden "enthüllt", jubelt der Norddeutsche Rundfunk. "Unfassbar viel Geld" sei versteckt worden, um Steuern zu vermeiden, verbreitet sein westdeutsches Pendant. Und die "Süddeutsche Zeitung" versteigt sich zu der Behauptung, die "Welt der Konzerne und Superreichen" werde "erschüttert". Die Aufregung der beteiligten Häuser zeigt eindrucksvoll, dass die Enthüllung um die "Paradise Papers" natürlich auch das ist: eine Mediengeschichte. Schon im ersten Satz der ersten Meldung, die am Sonntagabend um 19.05 Uhr über die Nachrichtenticker rattert, taucht die Formulierung von den "Hunderten Journalisten ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Steuerzahler, Norddeutscher Rundfunk (NDR), Hamburg, Mossack Fonseca & Co., Panama, Westdeutscher Rundfunk (WDR), Köln
Beitrag: Steuerflucht ins Paradies
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Blickpunkt
Datum: 07.11.2017
Wörter: 1208
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING