Rollstuhl-Rave und Lesung ohne Autor

Leipziger Volkszeitung vom 16.10.2017 / Kultur

Das kleine Pfadfinderglück der ersten Jahre, das sich beim Erstbesucher einstellte, wenn er die Residenz auf dem Spinnereigelände tatsächlich gefunden hatte, ist den Gästen genommen worden. Die für Performances im weiten Sinne reservierte Bühne des Leipziger Schauspiels ist jetzt gut ausgeschildert. Der zuvor nicht öffentliche Raum neben der Bühne hat sich unter den Händen der Bühnenbildnerinnen Doris Dziersk und Anke Philipp in einen Empfangsbereich verwandelt. Ein Kommunikationsraum, was zur Eröffnung am Freitagabend gut funktioniert. Zwischen den Vorstellungen des House-Warming-Wochen-endes, das (fast) alle Künstler versammelt, die im Laufe der Saison an der Residenz produzieren werden, mischen sich Besucher, Leipziger Kulturschaffende, Schauspiel-Mitarbeiter, G ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Gesellschaft und soziales Leben, Künstler, Festival, Theater
Beitrag: Rollstuhl-Rave und Lesung ohne Autor
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 16.10.2017
Wörter: 371
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING