2 Rechtsruck in Österreich | Leipziger Volkszeitung
 

Rechtsruck in Österreich

Leipziger Volkszeitung vom 16.10.2017 / POLITIK

Der laute Jubel im Lager der ÖVP war fast ein Befreiungsschrei. Die Konservativen können, wenn sie wollen, ohne die ungeliebten Sozialdemokraten die neue österreichische Regierung bilden. Der "Überflieger", der "Wunderwuzzi", das "Wunderkind" Sebastian Kurz hat geliefert: Die Hochrechnungen sahen ihn am Sonntagabend bei mehr als 31 Prozent und damit deutlich vor den Sozialdemokraten (27 Prozent) und der rechten FPÖ (26 Prozent). Die von einem deutlichen Plus gestärkten Rechtspopulisten der FPÖ werden aber kein einfacher Gesprächspartner für die ÖVP. "Wenn das Wahlergebnis ungefähr so eintritt, glaube ich, dass eine Partnerschaft nur auf Augenhöhe funktionieren kann", kündigte FPÖ-Vize Norbert Hofer im ORF ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Wahlkampf, Koalition, Wahlergebnis, Partei
Beitrag: Rechtsruck in Österreich
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: POLITIK
Datum: 16.10.2017
Wörter: 621
Preis: 2,10 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING