Kein Platz für Demagogen und Rassismus

Leipziger Volkszeitung vom 16.10.2017 / Kultur

Die Worte waren zahlreich, feierlich und von Bedeutung. Wie immer, wenn der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse seinen Friedenspreis verleiht. Der wurde gestern Vormittag in der Paulskirche der kanadischen Schriftstellerin Margaret Atwood überreicht, unter anderem dafür, dass die 77-Jährige in ihren Romanen und Sachbüchern "immer wieder ihr politisches Gespür und ihre Hellhörigkeit für gefährliche unterschwellige Entwicklungen und Strömungen" zeigt. Dazu gehören - und das unterscheidet die diesjährige Verleihung von vorangegangenen - auch jene unterschwelligen Entwicklungen und Strömungen, deren Gefahren hierzulande spätestens seit der Bundestagswahl mit ihren millionen Stimmen für die AfD ins Bewusstsein gerückt sein sollten. E ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität und Recht, Buchkritik, Bücher, Schriftsteller
Beitrag: Kein Platz für Demagogen und Rassismus
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 16.10.2017
Wörter: 569
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING