Keine Lösung für besetzte Berliner Volksbühne in Sicht

Leipziger Volkszeitung vom 26.09.2017 / Kultur

Für die von Aktivisten besetzte Berliner Volksbühne hat sich bis gestern Nachmittag noch keine Lösung abgezeichnet. Seit Freitag sind Vertreter eines Kunstkollektivs als illegale Besetzer in dem Theater am Rosa-Luxemburg-Platz. Es gebe weiter Gespräche mit allen Beteiligten, sagte der Sprecher der Kulturverwaltung, Daniel Bartsch. Ziel sei es, möglichst schnell eine Lösung für die Volksbühne zu finden, damit der Probenbetrieb wieder aufgenommen werden könne. Aber: "Es dauert so lange wie es dauert", so Bartsch. Der neue Volksbühnen-Intendant Chris Dercon und seine Programmdirektorin Marietta Piekenbrock hatten zuletzt gefordert, dass die Politik "jetzt dringend ihrer Verantwortung nachkommt und handelt". Gestern Nachmittag hielt sich ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Schauspielkritik, Kultur, Demonstration, Schauspiel
Beitrag: Keine Lösung für besetzte Berliner Volksbühne in Sicht
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 26.09.2017
Wörter: 248
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING