Tiefensees Feuerwehr möbelt Omnibusspritze wieder auf

Leipziger Volkszeitung vom 22.09.2017 / Eilenburg - Bad Düben

Regelmäßig werkeln die Tiefenseer Feuerwehrkameraden in einer kleinen Garage im Bad Dübener Ortsteil an einem besonderen Schmuckstück. Seit vielen Jahren sind sie im Besitz einer historischen vierrädrigen Handdruckspritze vom Typ Omnibusspritze aus den zwanziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts. "An der Spritze selbst steht die Jahreszahl 1926. Ob es auch das Baujahr ist, wissen wir nicht genau. Aber so um die Zeit muss es sein", vermutet der stellvertretende Wehrleiter Ronny Küster. 1000 Reichsmark musste das Dorf damals für das Löschgerät hinblättern. Das war für damalige Verhältnisse viel Geld. Gebaut hat das historische Löschgefährt die Firma Bräunert, Specialfahrzeuge für Feuerlöschgeräte Bitterfeld. Bis ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Tiefensees Feuerwehr möbelt Omnibusspritze wieder auf
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Eilenburg - Bad Düben
Datum: 22.09.2017
Wörter: 326
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING