Stadt verkauft frühere Skala an Jäger-Firma

Leipziger Volkszeitung vom 22.09.2017 / LEIPZIG

Die Stadt Leipzig will die frühere Theater-Spielstätte Skala in der Gottschedstraße für 1,8 Millionen Euro verkaufen. Das teilte Wirtschaftsbürgermeister Uwe Albrecht (CDU) am Donnerstag mit. Die Verwaltungsspitze um Oberbürgerbürgermeister Burkhard Jung (SPD) habe dem Plan bereits zugestimmt. Die letzte Entscheidung liege jedoch beim Stadtrat, erläuterte er. Voraussichtlich im Oktober werde sich der Grundstücksverkehrsausschuss mit dem Thema befassen. Käufer ist eine Firma, die noch nicht im Handelsregister eingetragen wurde. "Die künftige Kulturstätten Jäger GmbH & Co. KG mit Sitz in Leipzig beabsichtigt, das denkmalgeschützte Objekt in den kommenden zwei bis drei Jahren zu sanieren, seinen Brandschutz zu erneuern und es ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Städtebau, Immobilienmarkt, Stadt, Sachsen
Beitrag: Stadt verkauft frühere Skala an Jäger-Firma
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: LEIPZIG
Datum: 22.09.2017
Wörter: 414
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING