Leser erinnern sich an Jesewitzer Schul-Denkmal

Leipziger Volkszeitung vom 22.09.2017 / Eilenburg - Bad Düben

Das Denkmal für den Soldaten Nikolai Grigorjewitsch Pigorjew vor der Jesewitzer Schule hat dieser Tage bei einigen Jesewitzern Erinnerungen geweckt. Gerade, weil über einen Abriss nachgedacht wurde, der nun aber vom Tisch ist. "Ich bin mehrfach darauf angesprochen worden, weil bisher nur vage Andeutungen zur Geschichte in der Zeitung standen", meldete sich Ortsvorsteherin Irmtraud Hügl bei der LVZ-Redaktion, um noch einige Fakten über das Denkmal nachzureichen: "Die Tafeln am Denkmal stellen die Entwicklung der ehemaligen Sowjetunion dar und zwar die Oktoberrevolution, den Bau von Staudämmen für die Elektrifizierung des Landes, die Kollektivierung der Landwirtschaft und N. G. Prigorjew selbst. Gefertigt ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Militär, Bauen und Wohnen, Geschichtswissenschaft, Denkmal
Beitrag: Leser erinnern sich an Jesewitzer Schul-Denkmal
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Eilenburg - Bad Düben
Datum: 22.09.2017
Wörter: 204
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING