Grünes Wunder?

Leipziger Volkszeitung vom 22.09.2017 / Menschen und Märkte

Es steckt in Smoothies, in Eis, in Kuchen und Kosmetik: Matcha ist im Moment Trend. Die zu Pulver gemahlenen grünen Teeblätter aus Japan sollen nicht nur exotisch schmecken und wach machen - sie sollen auch eine gesundheitsfördernde Wirkung haben. Dieses Image wird jedenfalls von vielen Herstellern kultiviert. Aber wie das so ist mit den Versprechen an die Verbraucher: Nur weil Gutes draufsteht, ist nicht unbedingt Gutes drin. So warnt die Verbraucherzen-trale Nordrhein-Westfalen: "Für die vielerorts angepriesene präventive oder sogar heilende Wirkung von Matcha fehlt es an wissenschaftlich fundierten Beweisen." Außerdem ist der Begriff Matcha gar nicht lebensmittelrechtlich geschützt. Übersetzt heißt ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Industrie, Agrarwirtschaft, Lebensmittel, Produktpolitik
Beitrag: Grünes Wunder?
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Menschen und Märkte
Datum: 22.09.2017
Wörter: 232
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING