Erster Schulneubau nach der Wende feiert 20. Geburtstag

Leipziger Volkszeitung vom 22.09.2017 / Aus den Stadtteilen

Leipzig erlebt gerade einen Schulbau-Boom. Vor 20 Jahren wurde schon einmal eine Schule in der Messestadt neu gebaut. Es handelt sich um das Gustav-Hertz-Gymnasium in der Dachsstraße 5 im Stadtteil Heiterblick. Rund 28 Millionen Mark hat die Stadt Leipzig sich damals diesen ersten Schulneubau seit der Wende kosten lassen. Das Gebäude, das den Namen des berühmten Physikers und Nobelpreisträgers Gustav Hertz trägt, war nicht unumstritten, weil in anderen Stadtteilen Schulen schließen mussten. Heute ist das "Hertz" eine moderne Bildungsstätte, die sich in der Bildungslandschaft Leipzig etabliert hat. Im Wettbewerb der Gymnasien muss es durch seine Lage etwas mehr als andere ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Schule, Schulpolitik, Sachsen
Beitrag: Erster Schulneubau nach der Wende feiert 20. Geburtstag
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Aus den Stadtteilen
Datum: 22.09.2017
Wörter: 443
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING