Wer ist hier das Monster?

Leipziger Volkszeitung vom 05.09.2017 / MEDIEN

Streng genommen ist der Titel irreführend: Hauptfigur dieses düsteren Dramas ist keineswegs der 16-jährige Stefan (Nino Böhlau), sondern seine Mutter (Mina Tander). Weil der Junge schon seit früher Kindheit unter Asthma leidet und Katharina mit den Männern offenbar nie viel Glück hatte, ist Stefan das Zentrum ihres Denkens, Fühlens und Handelns. Entsprechend schmerzlich erlebt sie den Prozess seiner Abnabelung. Bislang war sie gewohnt, alles unter Kontrolle zu haben, aber nun entzieht sich der Junge mehr und mehr ihrer Aufsicht. Zunächst erzählt das Drehbuch von Dagmar Gabler und Peter Andersson eine zwar freudlose, aber nicht ungewöhnliche Mutter-Kind-Geschichte: hier ein Sohn in ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fernsehkritik, Film, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Wer ist hier das Monster?
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: MEDIEN
Datum: 05.09.2017
Wörter: 601
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING