Verbündetenzimmer in Rötha

Leipziger Volkszeitung vom 05.09.2017 / Thema des Tages

Am Sonnabend darf es wieder in der Röthaer Marienkirche besichtigt werden: das Hauptquartier zur Völkerschlacht 1813. Große Geschichte vor Ort. Eine wichtige Rolle spielte dabei Johann Georg Friedrich Freiherr von Friesen (1757-1824) mit damals wichtigen Ämtern am Sächsischen Hof. Wegen seines diplomatischen Geschicks wurde er mehrmals zu Verhandlungen zu Kaiser Napoleon geschickt und besaß zudem hohes Ansehen bei den Verbündeten gegen Napoleon. Schließlich wurde sein Röthaer Schloss Hauptquartier der alliierten Monarchen gegen den Kaiser während der Völkerschlacht bei Leipzig. Hier trafen sich Zar Alexander I. von Russland, Kaiser Franz I. von Österreich und König Friedrich Wilhelm III. von Preußen zu ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Geschichtswissenschaft, Baudenkmal, Denkmal, Kunstausstellung
Beitrag: Verbündetenzimmer in Rötha
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Thema des Tages
Datum: 05.09.2017
Wörter: 264
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING