Linke: Keine Polizeiaufgaben für die Politessen

Leipziger Volkszeitung vom 05.09.2017 / LEIPZIG

Leipzigs Linke lehnen es ab, dass der Stadtordnungsdienst ausgebaut wird und Polizeiaufgaben übernimmt. Wie berichtet, möchte die CDU eine kommunale Stadtpolizei einrichten, die sich auch abends und in den Nachtstunden um Delikte wie nächtliche Ruhestörungen oder Spontanpartys kümmert. Dadurch könnte die reguläre Polizei entlastet werden. "Den Leipziger Politessen originäre Polizeiaufgaben zu übertragen, ist ein Angriff der CDU auf das Gewaltmonopol des Staates", findet Reiner Engelmann, Sprecher der Linken für Umwelt, Ordnung, Sicherheit. Er warf der CDU vor, mit dem Sicherheitsbedürfnis der Menschen zu spielen. So hätten Fachleute ermittelt, dass 3000 Polizisten in Sachsen mehr nötig sind, um die vom Gesetzgeber ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Polizei, Informationstechnik, Innere Sicherheit, Sachsen
Beitrag: Linke: Keine Polizeiaufgaben für die Politessen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: LEIPZIG
Datum: 05.09.2017
Wörter: 252
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING