Ulrich Tukur im Visier der RAF

Leipziger Volkszeitung vom 01.09.2017 / MEDIEN

Ulrich Tukur spielt im neuen zweiteiligen ZDF-Politthriller mit dem Arbeitstitel "Der Mordanschlag" den Chef der Treuhandanstalt, den die Terrororganisation RAF töten will. Die Dreharbeiten in Berlin, Frankfurt am Main, Düsseldorf und Breslau haben gerade begonnen, wie das ZDF mitteilte. Sie sollen Mitte Oktober abgeschlossen sein, ein Sendetermin steht noch nicht fest. Die Geschichte lehnt sich an tatsächliche Ereignisse der frühen Neunzigerjahre an. Hans-Georg Dahlmann (Ulrich Tukur) ist als Chef der Treuhandanstalt einer der gefährdetsten Männer im wiedervereinigten Deutschland. Seine junge Assistentin (Petra Schmidt-Schaller) ist Mitglied der dritten Generation der RAF und wurde bei ihm eingeschleust, um an Informationen zu seinen ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Fernsehkritik, Film, Extremismus, Network Movie Film- und Fernsehproduktion GmbH & Co KG
Beitrag: Ulrich Tukur im Visier der RAF
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: MEDIEN
Datum: 01.09.2017
Wörter: 213
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING