Reulose Tomate

Leipziger Volkszeitung vom 04.08.2017 / Menschen und Märkte

In Zeiten des viel gepriesenen Superfoods mit seinen exotischen Namen und hochgestochenen Gesundheitsversprechen geht der Münchener Agrarmischkonzern Baywa jetzt den umgekehrten Weg. Die Bayern bleiben bodenständig: Statt auf Aronia-Beeren, Spirulina-Algen oder die Camu-Camu-Frucht wollen die dem ländlichen Raum verbundenen Baywa-Bosse nun verstärkt auf ein ganz altes Gewächs setzen, das wir alle kennen. Als Solanum lycopersicum kennen es die Botaniker - alle anderen sagen aber meist Tomate. In den Zeiten der Nullzinsphase will Baywa den Tomatenanbau zum gewinnbringenden Angebot für Anleger ausdehnen. Dafür baut das Unternehmen in den Vereinigten Arabischen Emiraten mit einem örtlichen Partner ein Gewächshaus für die Produktion von ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft, Lebensmittel, BayWa Aktiengesellschaft, Früchte & Nüsse
Beitrag: Reulose Tomate
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Menschen und Märkte
Datum: 04.08.2017
Wörter: 238
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING