Industrieromantik und Kochkunst

Leipziger Volkszeitung vom 04.08.2017 / LEIPZIG

Roter Backstein prägt das Erscheinungsbild der Haltestelle. Weiß zu faszinieren. Die Blicke des Wartenden auf sich zu ziehen. Ihn abzulenken, bis die Fahrt durch das von Kunst und Kultur bestimmte Viertel beginnt. "Alles wirkt ein wenig gewöhnungsbedürftig", findet Emanuela Rüssler (69). "Es ist so rustikal. Und die vielen Bemalungen an den Häusern." Gemeint ist nicht das mächtige Gebäude im Hintergrund, der Bahnhof Plagwitz, sondern der Stadtteil an sich. In dem ist die Pensionärin aus dem bayerischen Illertissen erstmals zu Besuch. Sie hat einen Zeichenkurs an der Sommerakademie Leipzig. Außer Rüssler wartet bislang keiner auf die Straßenbahn. Der Start- und ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Transport und Verkehr, Schaubühne Lindenfels Aktiengesellschaft, Berlin
Beitrag: Industrieromantik und Kochkunst
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: LEIPZIG
Datum: 04.08.2017
Wörter: 842
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING