Von Gohlis zum Grassi

Leipziger Volkszeitung vom 03.08.2017 / LEIPZIG

Bulette, Bulette, Bulette", antwortet Margitta Schneider auf die Frage, was denn die Straßenbahnfahrer so bestellen. "Oft holen sie sich eine in der kurzen Pause bis zu ihrer nächsten Abfahrt." Schneiders Imbiss ist beliebt - nicht nur beim LVB-Personal. Zur Mittagszeit kommen immer die Stammgäste. Leute aus dem nahe gelegenen Wohnviertel. "Und Arbeiter, wenn mal wieder eine Baustelle um die Ecke ist", erzählt die 66-Jährige mit fröhlicher Mine. Sie betreibt mit ihrem Mann seit 1986 den Kiosk am Start- und Endpunkt Gohlis-Nord. Seit 1995 ist das Imbiss-Stübchen mit dran. Das Ehepaar öffnet jeden Tag spätestens um 8 Uhr, auch am ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Stadt, Dienstleistung
Beitrag: Von Gohlis zum Grassi
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: LEIPZIG
Datum: 03.08.2017
Wörter: 845
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING