Milzbrand gefährdet Schimpansen

Leipziger Volkszeitung vom 03.08.2017 / Campusleben

Ein Milzbrand-Erreger namens Bacillus cereus biovar anthracis ist im Ta´-Nationalpark an der Elfenbeinküste weit verbreitet und gefährlich für Wildtiere. Das zeigt eine jetzt im Journal Nature publizierte Studie, an der Experten des Leipziger Max-Planck-Institutes für evolutionäre Anthropologie (Eva) beteiligt waren. Die von Professor Christophe Boesch geleitete Eva-Abteilung für Primatalogie betreibt in dem Nationalpark schon seit vielen Jahren eine Forschungsstation. Milzbrand (Anthrax) wird durch sporenbildende Bakterien, üblicherweise Bacillus anthracis, ausgelöst. 2004 hatten Fachleute um Fabian Leendertz vom Berliner Robert-Koch-Institut aber einen bis dahin unbekannten Milzbrand-Erreger bei toten Schimpansen im Ta´-Nationalpark entdeckt: Bacillus cereus biovar anthracis. Weitere Untersuchungen zeigten, dass er auch ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagw├Ârter: Tier, Krankheit, Biologieforschung, Naturschutz
Beitrag: Milzbrand gefährdet Schimpansen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Campusleben
Datum: 03.08.2017
W├Ârter: 205
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING