Lehrermangel: Gewerkschaft schlägt Alarm

Leipziger Volkszeitung vom 03.08.2017 / Sachsen und Mitteldeutschland

An warnenden Worten zum Thema Lehrermangel hat schon bisher kein Mangel geherrscht. Unvergessen ist noch der Weckruf von Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) persönlich, die vor über einem Jahr gleich mehrfach von einem "Tal der Tränen" gesprochen hat, das der Freistaat zu durchschreiten habe. Jetzt, kurz vor dem Schulstart in Sachsen, hat die Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaf (GEW), Uschi Kruse, nachgelegt - und ein Krisenszenario umrissen, das es in sich hat. "Sachsen steuert auf das schwierigste Schuljahr seit 1990 zu", war einer ihrer Kernsätze gestern in Dresden. Ein anderer lautete: "Die Probleme im Freistaat sind kaum noch zu lösen, d ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Lehrer, Bildungspolitik, Arbeit und Sozialstaat, Sachsen
Beitrag: Lehrermangel: Gewerkschaft schlägt Alarm
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Sachsen und Mitteldeutschland
Datum: 03.08.2017
Wörter: 336
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING