Salzburger Rede: Warnung vor Tyrannei der Stärkeren

Leipziger Volkszeitung vom 28.07.2017 / Kultur

Der deutsche Jurist und Bestseller-Autor Ferdinand von Schirach ("Terror") hat sich als Festredner bei den Salzburger Festspielen mit großem Nachdruck gegen Volksentscheide ausgesprochen. "Der Volkszorn ist unberechenbar. Er kann jederzeit aufgestachelt werden", sagte er gestern vor Gästen aus Kunst, Politik und Wirtschaft in der Felsenreitschule. Vielmehr sollten die bewährten demokratischen Verfahren einer Politik der kleinen, korrigierbaren Schritte unbedingt weitergepflegt werden. Denn niemand sei im Besitz der Wahrheit, auch nicht die Wähler. Volksentscheide seien eine Prämie für Demagogen. "Unser einzig sicherer Halt sind die Verfassungen der freien Länder. Ihre Ausgewogenheit und Langsamkeit ordnen unsere schwankenden Gefühle. Sie lehnen Wut und Rache ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Staatsoberhaupt, Kriminalität und Recht, Kultur, Politiker
Beitrag: Salzburger Rede: Warnung vor Tyrannei der Stärkeren
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 28.07.2017
Wörter: 222
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING