Fantrennung oberstes Gebot

Leipziger Volkszeitung vom 28.07.2017 / Sport

Leipzig Wer eine der 5000 Karten für das 100. Derby zwischen BSG Chemie und 1. FC Lok ergattert hat und Sonnabend pünktlich zum Anpfiff 12 Uhr im Alfred-Kunze-Sportpark sein will, sollte sich zeitig auf die Socken machen. Denn das "AKS" ist aus Sicherheitsgründen von der Polizei weiträumig abgesperrt. "Damit sollen die Fans der beiden Lager auseinandergehalten werden", erklärt Polizeisprecher Uwe Voigt. Gut 500 Polizisten werden zum Regionalliga-Auftakt in Leutzsch im Einsatz sein. Dabei wird abgeraten, individuell anzureisen. Chemie-Fans sollen die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Lok-Anhängern wird der Bus-Shuttle vom Plache-Stadion 9.30 Uhr empfohlen. "All das basiert auf dem Konzept, das ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Industrie, Sportanlage, Fußball, Innenpolitik und Staat
Beitrag: Fantrennung oberstes Gebot
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Sport
Datum: 28.07.2017
Wörter: 214
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING