Bahn beruft sich auf Vereinbarung mit Taucha

Leipziger Volkszeitung vom 28.07.2017 / Schkeuditz - Taucha

Allen Widerständen und Warnungen vor einem Verkehrschaos in Taucha zum Trotz hält die Deutsche Bahn (DB) an ihrem Plan fest, den Tauchaer Bahnübergang im Gerichtsweg abzuschaffen. Damit wird diese wichtige Verbindung zwischen B 87 und Portitzer Straße beidseitig der Gleise zur Sackgasse. Mit dem vom Bundes-Eisenbahnamt erlassenen Planfeststellungsbeschluss (PFB) ist dieses Vorhaben endgültig besiegelt. Taucha will dennoch an dem Thema dranbleiben. Seit rund zehn Jahren wird über das in diesem Jahr startende Bauprojekt der Bahn geredet. Der Haltepunkt in Taucha wird umgebaut, in der Portitzer Straße entsteht ein sogenannter Trogbau, der den Straßenverkehr unter den Eisenbahngleisen hindurchführt. Besprochen worden sei ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Straßenverkehr, Eisenbahn, Stadt, Deutsche Bahn Aktiengesellschaft
Beitrag: Bahn beruft sich auf Vereinbarung mit Taucha
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Schkeuditz - Taucha
Datum: 28.07.2017
Wörter: 762
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING