Historisches Erbe, lebendiger Fundus

Leipziger Volkszeitung vom 15.07.2017 / LEIPZIG

Eine Schallschüssel von 1900, ein mathematisch-geometrisches Modell namens Dodekaeder, entstanden Ende des 19. Jahrhunderts, ein Stein mit sumerischer Inschrift aus dem 14. Jahrhundert v. Chr. oder Präparate an Tuberkulose erkrankter Lungen (1913/1932) sind vier von insgesamt 30 Ausstellungsstücken, die dauerhaft im Untergeschoss des Neuen Augusteum zu sehen sind. Hier wurde auf Initiative von Universitäts-Kustos Rudolf Hiller von Gaertringen der sogenannte Sammlungsschrank ein- und aufgebaut. Die Investition von gut 70 000 Euro lohnt sich. Die vielfältigen Sammlungen der Wissenschaftsbereiche werden sozusagen auf einen Blick vorgestellt. Und es wird neugierig auf mehr gemacht. "Sammlungen sind die Grundlagen der Wissenschaft", heißt es im ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Wissenschaft, Gesellschaft und soziales Leben, Kultur, Naturwissenschaft und Technik
Beitrag: Historisches Erbe, lebendiger Fundus
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: LEIPZIG
Datum: 15.07.2017
Wörter: 262
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING