"Straftäter müssen hart abgeurteilt werden"

Leipziger Volkszeitung vom 08.07.2017 / Blickpunkt

Herr Strobl, der Hamburger G-20-Gipfel ist auch geprägt von einer großen Zahl aggressiver Demonstranten, die eine Art Happening veranstalten. Wäre das zu verhindern gewesen? Die Gewalt linksautonomer Chaoten in Hamburg geht gar nicht. Gewalt ist niemals ein politisches Statement und schon gar kein Happening. Wer das Demonstrationsrecht für Gewaltaktionen unterwandert, ist im Kern ein Feind der Demokratie. Was erwarten Sie von friedlichen Demonstranten im Umgang mit dem schwarzen Block? Die Demonstrationsfreiheit ist ein hohes Gut - aber eben friedlich und im Rahmen der Verfassung. Deshalb appelliere ich auch an alle friedlichen Demonstranten, sich unmissverständlich vom schwarzen Block fernzuhalten. Ganz klar: H ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Polizei, Jugendkriminalität, Innere Sicherheit, Demonstration
Beitrag: "Straftäter müssen hart abgeurteilt werden"
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Blickpunkt
Datum: 08.07.2017
Wörter: 279
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING