Zu Hause hat keine Zukunft

Leipziger Volkszeitung vom 31.05.2017 / Kultur

"Die Menschen auf dieser Welt wissen nicht, wie andere Menschen konkret ihr Leben berühren." Sätze wie dieser sind es, mit denen Samuel Selvon die Gegenwart berührt. Sein Roman "Die Taugenichtse" stammt aus dem Jahr 1956, jetzt ist er erstmals auf Deutsch erschienen. Vielleicht, weil diese Geschichte über Einwanderer von damals für Geschichten von Einwanderern heute sensibilisiert. Es ist darüber hinaus ein anrührender Roman, dessen Sprache mit Unmittelbarkeit unterhält. Übersetzerin Miriam Mandelkow hat für den Slang des Originals einen Stil gefunden, der an den Szenejargon "Kanak Sprak" erinnert: reduziert in der Grammatik und konkret im Ausdruck. Es gibt das schöne ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bevölkerung und Ausländer, Buchkritik, Schriftsteller, Arbeit und Sozialstaat
Beitrag: Zu Hause hat keine Zukunft
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 31.05.2017
Wörter: 749
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING