Zahl der ausländischen Beschäftigten in Sachsen und Thüringen nimmt zu

Leipziger Volkszeitung vom 31.05.2017 / Sachsen und Mitteldeutschland

Die Zahl der ausländischen Beschäftigten in Sachsen ist gestiegen, bleibt aber weiter auf sehr niedrigem Niveau. Aktuell (Stand Juni 2016) arbeiten 49 742 Ausländer im Freistaat - ein Anstieg von 10 027 innerhalb eines Jahres. Damit geht zwar die Hälfte des Anstiegs bei der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung in Sachsen auf ihr Konto. Aber dennoch ist nur jeder 31. Arbeitnehmer in Sachsen und auch in Thüringen ein ausländischer Staatsangehöriger. Deutschlandweit ist es jeder zehnte, in westdeutschen Ländern wie Baden-Württemberg und Hessen ist es sogar jeder siebte. Mecklenburg-Vorpommern (jeder 32.) und Sachsen-Anhalt (jeder 38.) sind die Schlusslichter. Das geht aus einer ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Konjunktur, Ausländischer Arbeitnehmer, Arbeitsmarkt-Zahlen, Beschäftigungspolitik
Beitrag: Zahl der ausländischen Beschäftigten in Sachsen und Thüringen nimmt zu
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Sachsen und Mitteldeutschland
Datum: 31.05.2017
Wörter: 384
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING