Asylbewerber attackieren Geldausgabe

Leipziger Volkszeitung vom 31.05.2017 / LEIPZIG

Gewaltexzess bei der Geldausgabe in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Max-Liebermann-Straße: Weil ein prügelnder Mob das Gebäude stürmen wollte, verbarrikadierte sich die Security am Montagmittag, bis die Polizei kam. Gegen 12.15 Uhr kam es zunächst zu einem Streit an der Rezeption der Asylunterkunft in Möckern, wo regelmäßig das Taschengeld an die Bewohner ausgezahlt wird. Wie Polizeisprecherin Maria Braunsdorf gestern berichtete, bekamen alle Bewohner eine Servicenummer zugeordnet, um die Reihenfolge festzulegen. Wer noch nicht dran war, sollte den Glasbau verlassen. Ein 33-Jähriger wollte nicht warten und zeigte einem Securitymann (39) ein vermeintliches Schreiben der Polizei, wonach er angeblich dort einen Termin ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Architektur, Asyl, Kriminalität, Innenpolitik und Staat
Beitrag: Asylbewerber attackieren Geldausgabe
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: LEIPZIG
Datum: 31.05.2017
Wörter: 289
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING