Weiter kein Nachschub für BMW: Bosch soll jetzt Schadenersatz zahlen

Leipziger Volkszeitung vom 30.05.2017 / Wirtschaft

Gespenstische Stille im Leipziger BMW-Werk. Wo sonst Tausende Mitarbeiter 1er und 2er zusammenschrauben, herrschte gestern gähnende Leere. Weil ein kleines Gussteil für das Lenkgetriebe fehlt, ruht seit Freitag die Produktion im klassischen Autowerk. Zulieferer Bosch kann zwar nach wie vor nicht sagen, wann die Nachschubversorgung wieder klappt. Das Leipziger Werk soll heute trotzdem wieder anlaufen. Den Termin hatte BMW schon am Wochenende ausgegeben. Und daran wird nicht gerüttelt. "Wir fahren die Produktion am Dienstag wieder hoch - mit gewissen Einschränkungen", sagte Werkssprecher Jochen Müller. Zum genauen Umfang der Einschränkungen konnte er noch keine Angaben machen. "Wir fahren auf Sicht." ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Produktion, Industrie, Autotechnik, Produktpolitik
Beitrag: Weiter kein Nachschub für BMW: Bosch soll jetzt Schadenersatz zahlen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 30.05.2017
Wörter: 604
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING