Gift im Süßen

Leipziger Volkszeitung vom 30.05.2017 / Kultur

Eine kapriziöse Rokokokomödie vor pittoresker Rokokokulisse unter prächtigem Sommerabendhimmel. Kann man mehr wollen? Am Sonntag hatte im Gohliser Schlösschen mit dem Marivaux-Klassiker "Der Streit" die diesjährige Sommer-Open-Air-Inszenierung des Schauspiels bejubelte Premiere. Regie führte Bruno Cathomas. Seine Sprache hat schon etwas recht seidenbestrumpftes; wie gewachst und gepudert in Weitschweifigkeit. Pierre Carlet Chamblain de Marivaux (1688-1763) war ein literarischer Pâtissier rhetorischer Schichttorten, die es sogar zum eigenständigen Stilbegriff ("Marivaudage") brachten. Was durchaus kritisch, wenn nicht despektierlich gemeint war - und das nicht ohne Grund. Zugleich aber etwas Entscheidendes ignoriert: das Gift nämlich, das Marivaux ins Süße mischt, die seidigen Fallstricke, die sich ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Theater
Beitrag: Gift im Süßen
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Kultur
Datum: 30.05.2017
Wörter: 636
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING