Ex-Thomaspfarrer kritisiert Veranstalter

Leipziger Volkszeitung vom 30.05.2017 / LEIPZIG

Die lange Kaffeetafel am Sonnabend in der Petersstraße, die Performance "Zum Licht" auf dem Markt, die sakralen Konzerte, das Engagement der Posaunenchöre - das waren für Ex-Thomaspfarrer Christian Wolff die Höhepunkte des dreitägigen Kirchentages in Leipzig. Über den Rest fällt er in seinem Blog www.wolff-christian.de ein vernichtendes Urteil: Die sechs "Kirchentage auf dem Weg" in Mitteldeutschland seien trotz mancher Highlights "ein Flop mit Ansage" gewesen. Warum Kaffee und Kuchen an einem 250 Meter langen Tisch funktionierten und andere Angebote des veranstaltenden Vereins Reformationsjubiläum 2017 nicht, liegt für Wolff auf der Hand: "Weil hier Beteiligung gefragt war, Organisation von ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Werbung und Marketing, Stadt, Kirche und Religion, Sachsen
Beitrag: Ex-Thomaspfarrer kritisiert Veranstalter
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: LEIPZIG
Datum: 30.05.2017
Wörter: 423
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING