"Sachsens Sparkassen sollten Kündigungen noch mal überdenken"

Leipziger Volkszeitung vom 30.05.2017 / Sachsen und Mitteldeutschland

Das gab richtig Ärger: In den zurückliegenden Wochen hatte die Sparkasse Leipzig Tausende lukrative Prämiensparverträge gekündigt. Hunderte verunsicherte Kunden wandten sich hilfesuchend an die Verbraucherzentrale Sachsen. Hinter verschlossenen Türen wurde nach Ansicht von deren Chef Andreas Eichhorst ein beachtlicher Kompromiss mit dem Sparkassenvorstand ausgehandelt, der sich durchaus sehen lassen kann. Allerdings haben Interessenten am befristeten Festzins nur drei Monate Bedenkzeit. Wie darf man sich die Verhandlungen mit dem Sparkassenvorstand denn vorstellen: Beim Gläschen Wein am Kamin? Es standen Wasser und Kaffee auf dem Bürotisch, soweit ich mich erinnere. Die Gespräche bei der Sparkasse waren keineswegs romantisch, sondern durchaus sachorientiert und ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bank, Anlegerschutz, Kunde, Verbraucher und Verbraucherschutz
Beitrag: "Sachsens Sparkassen sollten Kündigungen noch mal überdenken"
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Sachsen und Mitteldeutschland
Datum: 30.05.2017
Wörter: 578
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING