Stückelmord-Prozess: Ist der Angeklagte schuldunfähig?

Leipziger Volkszeitung vom 04.05.2017 / Titelseite

Es war ein regelrechtes Blutbad, das sich im Sommer 2016 in der Wohnung eines tunesischen Ehepaares in Leipzig-Volkmarsdorf ereignete. Auf bestialische Weise wurden die Opfer getötet und zerstückelt. Gestern begann vor der Schwurgerichtskammer des Leipziger Landgerichts der Prozess gegen den mutmaßlichen Doppelmörder Faouzi A. (37). Oberstaatsanwältin Claudia Laube warf ihm Mord in zwei Fällen, Raub mit Todesfolge, Störung der Totenruhe und Freiheitsberaubung vor. Der Tunesier habe seine Landsleute aus Habgier umgebracht, weil er deren Wertsachen rauben wollte. Allerdings ist unklar, ob er voll schuldfähig ist. Laut Anklage leidet der mutmaßliche Doppelmörder an einer Persönlichkeitsstörung, einer posttraumatischen Belastungsstörung und einer Drogenpsychose. A ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Mord
Beitrag: Stückelmord-Prozess: Ist der Angeklagte schuldunfähig?
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Titelseite
Datum: 04.05.2017
Wörter: 555
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING