Medizinstudenten hospitieren bei Hausärzten

Leipziger Volkszeitung vom 04.05.2017 / Campusleben

Abtasten, Blut abnehmen, Patientengespräche führen: 30 Medizinstudenten der Leipziger Uni lernen das von Beginn an bei einem niedergelassenen Hausarzt, ihrem Patenarzt. So schnuppern die Kommilitonen Praxisluft und lernen in der ambulanten Versorgung das Berufsbild des Allgemeinmediziners kennen. Kurz Leika wird das Begleitprojekt genannt. In der Langfassung heißt es "Leipziger Kompetenzpfad Allgemeinmedizin" - und dafür werden nun neue Patenärzte gesucht. Florian Innerebner, der im zweiten Semester Medizin studiert, hat schon Leika-Erfahrung. Zweimal im Semester hospitiert er in einer Leipziger Hausarztpraxis. "Man erfährt viel über die Arzt-Patienten-Beziehung sowie über den bürokratischen und ökonomischen Alltag eines Allgemeinmediziners. Ich durfte bereits unter Anleitung Zucker ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Studium, Medizintechnik, Ärzte & Chirurgen
Beitrag: Medizinstudenten hospitieren bei Hausärzten
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Campusleben
Datum: 04.05.2017
Wörter: 244
Preis: 2.14 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING